Die „Paths“ Serie

Zines sind in aller Munde. Sie sind klein, relativ günstig und man kann sich die Fotoarbeiten gedruckt ansehen in Form eines kleinen Heftes.

Einige Zines haben ein bestimmtes Thema, andere Fotografen bringen ein Zine nur heraus, um anderen eine Freude zu machen und natürlich ihre schönsten Fotos zu präsentieren.

Ich arbeite gerade an meiner „Paths“ Serie.

Sie soll mit viel Dramatik und Düsterheit vermitteln, daß es immer einen Weg gibt, den man beschreiten kann. Ab und zu ist dieser Weg nicht sofort zu erkennen. Aber wenn man einen Schritt zurück geht und guckt, wird er offensichtlich.

Er leuchtet in der Finsternis und wird zu einem ganz persönlichen Nordstern. Der Weg leitet uns ganz individuell durch die gesamte Dramatik des Lebens.

Ich bin jetzt an einem Punkt angekommen, an dem ich viel Material zusammen habe und immer noch fotografiere.

Die Wetterbedingungen müssen einerseits stimmen, aber auch die Orte, die Stimmung (Licht) und auch mein Auge. Das sind viele Faktoren, die darauf achten müssen, daß die Fotos ihren Grund nicht aus den Augen verlieren und nur eine Reihenfolge von schwarzweißen Fotos sind.

Ich überlege also, so ein Zine in Angriff zu nehmen. Einige Fotos der Path Serie kannst Du übrigens hier ansehen.

Schreibt mich doch mal an, was ihr von der Idee haltet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: