Landschaften auf Film

Ich kann fast immer einfach nur spazieren gehen. Ich liebe es.

Seit ich wieder angefangen habe, mehr Fotos zu machen und das auch noch bewußter, kommt eine alte Leidenschaft zurück.

Die Landschaftsfotografie.

Es gibt tatsächlich kaum etwas schöneres, als mit offenen Augen durchs Leben zu gehen.

Die Ruhe, die mich dann packt, ist etwas ganz besonderes.

Seit meinem letzten Shooting mit Andreas, wo ich eigentlich so viel falsch gemacht habe, daß ich froh bin, einige gute Fotos doch noch bekommen zu haben, bin ich mit etwas mehr Verbreitung los.

Vorbereitung heißt bei mir: guck mal raus. Wie ist das Wetter? Welche Bedingungen hast du? Und was willst du eigentlich?

a) Ich wollte auf dem Campus spazieren gehen und die Natur fotografieren.

b) Ich habe, weil es Heiter bis wolkig war, mich dann für einen Orangefilter und einen Schwarzweißfilm mit ASA 100 entschieden.

Perfekt. Also los.

Auf dem Weg dorthin, viel mir ein, daß es unglaublich viele Sandwege auf dem Campus gibt. Die Vegetation ist üppig. Es wirkt immer etwas mystisch dort.

Zusammen mit dem dramatischen Himmel, könnte es eine schöne Komposition geben.

Kurzum: es wurde dann eine Serie, die ich jetzt angefangen habe.

Ich nenne sie Paths.

Und hier seht ihr die ersten drei Bilder aus der Reihe.

Ich hoffe, sie gefallen Euch. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: